erste Schritte

Nun wollen wir eigene PHP-Scripte schreiben. Eine PHP-Datei beginnt immer mit einen öffnendem <?php und endet mit einem schließendem ?> PHP-Tag. Zwischen diesen beiden Tags schreiben wir unser Script.

Ein PHP-Script besteht aus beliebig vielen Anweisungen (auch Befehle genannt), die abschließend mit einem Semikolon ; voneinander getrennt sind. Eine dieser Anweisungen haben wir schon kennen gelernt, und zwar echo. Die Anweisung echo gibt einen beliebigen Text aus. Zur Erinnerung noch einmal das Hallo Welt-Beispiel:

Anhand unseres bisher erworben Wissens sollten wir jetzt genau wissen, wie dieses Script funktioniert. In der ersten Zeile wir der PHP-Bereich geöffnet. In der zweiten Zeile wird die Anweisung echo mit dem Text Hallo Welt! aufgerufen, und anschließend mit einem Semikolon abgeschlossen. Und abschließend wird der PHP Bereich in der letzten Zeile wieder geschlossen.

Anweisungen trennen

Um mehrere Anweisungen zu verwenden empfiehlt es sich, neben dem erforderlichen Semikolon ;, jede dieser Anweisung in eine neue Zeile zu schreiben. PHP selbst ignoriert Zeilenumbrüche, Leerzeichen und Tabs. Das heißt

und

machen zwar das gleiche, nämlich drei mal den Text Hallo Welt! ausgeben. Letzteres ist jedoch wesentlich besser zu lesen und sollte daher auch bevorzugt Verwendung finden.

Anführungszeichen

Aber eine Frage bleibt noch: Was machen die Anführungszeichen in der Zeile 2 um den Text herum?

Ganz einfach: Die Anführungszeichen teilen PHP mit, dass es sich hierbei um einen Text handelt. Wir können der Anweisung aber auch etwas anderes als einen Text übergeben, beispielsweise eine Variable.

Und damit sind wir schon beim nächsten Schritt: Variablen.

zuletzt geändert am

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.